Südlandhaus - Ihr Einkaufserlebnis in Mannheim

Historie

Der Name Südlandhaus steht seit Jahrzehnten für Qualität und außergewöhnliche Produkte.

  • Im Jahre 1949...

... wurde in der zerbombten Mannheimer Innenstadt das Südlandhaus von Erna und Konrad Heine gegründet. In einem der ersten Häuser in den Quadraten eröffneten Sie ihren und den Traum Vieler vom ‚sonnigen Süden’ im Wirtschaftswunder Deutschland.

Mit einer Kaffeerösterei, offenen Südweinen aus Samos und Malaga, den damals exotischen Bananen und Orangen, Datteln, Feigen und einer großen Palme im Schaufenster begann der Erfolg des Südlandhauses. Im Laufe der Zeit wurde das Sortiment durch Confiserie und Tee erweitert. Hier gab es den ersten Champagner nach dem Krieg zu kaufen. In den Folgejahren wurde Südlandhaus weit über die Stadtgrenzen hinaus ein Begriff für Qualität und exklusive Artikel.

  • Im Jahre 1985...

... nach dem Tod seiner Frau verkaufte Konrad Heine sein Geschäft an Horst Beiderwieden und seine Frau Anita. Von Anfang an arbeitet auch deren Sohn, Frank Beiderwieden, mit im Geschäft. Als Weinliebhaber sorgten sie dafür, dass das Sortiment rund um ihr Lieblingsgetränk stark erweitert wurde.

  • Im Jahre 1988...

... wurde ein benachbartes Ladenlokal dazu gemietet um dem Wein- und Spirituosen-Sortiment einen entsprechenden Rahmen zu geben. Mittlerweile hat dieses Sortiment ein stattliches Ausmaß angenommen und gilt als eines der besten in ganz Deutschland.

  • Im Jahre 1998...

... im März wurde die Weinabteilung in einem bundesweiten Wettbewerb der „Weinwirtschaft“ (Meininger Verlag) mit dem Spitzenplatz in der Kategorie "Feinkostgeschäfte" ausgezeichnet.

Durch ständige Erweiterungen im Feinkost-Sortiment herrschte bald wieder Platzmangel.

  • Im Jahre 1995...

... bot sich die Gelegenheit, einen weiteren Laden in der Nachbarschaft zu übernehmen. Hier entstand ein Feinschmecker-Eldorado, das für seine Auswahl weit über die Grenzen Mannheims hinaus bekannt ist.

  • Im Jahre 2003...

... im Oktober wurde das Sortiment um eine Frischetheke mit Käse-, Wurst-, Schinken-, frischer Pasta und Antipasti-Spezialitäten aus dem mediterranen Raum erweitert. Unsere Brottheke wird täglich von der Bäckerei Kapp aus Edingen-Neckarhausen bestückt. Die Bäckerei Kapp wurde vom Feinschmecker-Magazin als „einer der besten Bäcker Deutschlands“ ausgezeichnet. Peter Kapp pflegt das traditionelle Handwerk und ist ein Gegner von Massen- bzw. Fabrikbrot. Immer wieder überrascht er uns und unsere Kunden ständig mit neuen Brotkreationen.

  • Seit dem Jahre 2006...

... wird das Südlandhaus von Beate & Frank Beiderwieden gemeinsam geführt. Während sich Frank Beiderwieden den hochprozentigen Sortimenten widmet, hat sich seine Frau der Feinkost verschrieben.